Magie – Glaube – Aberglaube: Zur „Philosophia magna“ des Paracelsus (1998)

Dieser Beitrag befindet sich — irrtümlicherweise — in leicht veränderter Form auch in meinem Blog “Schott Unpublished Writings”

Der Artikel erschien in:

Heinz Schott und Ilana Zinguer. Paracelsus und seine Internationale Rezeption in der Frühen Neuzeit. Beiträge zur Geschichte des Paracelsismus. Leiden, Boston, Köln: Brill 1998; S. 24-35.

Er basiert auf einem Vortrag, den ich im Rahmen des wissenschaftlichen Symposiums “Paracelsus udn seine internationale Rezeption in Wissenschaft, Medizin und Literatur in der frühen Neuzeit” gehalten habe, das im Jun 1994 in Bonn und Heidelberg stattfand. Mitherausgeberin war IIana Zinguer vom French Department at Haifa University. Die Tagung wurde von der German Israeli Foundation (GIF) sowie der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) unterstützt.

Hier der Text des Artikels sowie Titelblatt, Widmungsblatt und Inhaltsverzeichnis (PDF).

Das Widmungslbatt lautet

In memoriam

Christoph Dröge (1952-1994)

who initiated the original project

 

Advertisements