Zur Kriminalpsychologie im Zeitalter von Rassenhygiene und Degenerationslehre aus medizinhistorischer Sicht (2009)

Auf der Tagung des Instituts für Deutsche und Rheinische Rechtsgeschichte der Universität Bonn (Leiter: Prof. Dr. Mathias Schmoeckel) „Psychologie als Argument in derjuristischen Literatur des Kaiserreichs“ in Königswinter hielt ich am 7.12.2007 den Vortrag “Zur Kriminalpsychologie im Zeitalter von Rassenhygiene und Degenerationslehre aus medizinhistorischer Sicht”.
Er wurde veröffentlicht in dem Sammelband: Psychologie als Argument in der juristischen Literatur des Kaiserreichs. Hg. von Mathias Schmoeckel. Baden-Baden:Nomos, 2009 (Rheinische Schriften zur Rechtsgeschichte, Bd. 11), S. 87-102.
There is also an English version of this contribution.
Advertisements