Die Stigmen des Bösen (1992)

Im Wintersemester 1989/1990 fand das Interdisziplinäre Seminar

„Wissenschaft auf Irrwegen: Biologismus, Rassenhygiene, Eugenik”

als Vortragsreihe im Studium Universale der Universität Bonn statt.

Organisation:

Peter Propping (Institut für Humangenetik) und Heinz Schott (Medizinhistorisches Institut)

Das Programm ist hier.

Die Beiträge wurden in einem Sammalband dokumentiert:

Wissenschaft auf Irrwegen: Biologismus – Rassenhygiene – Eugenik.

Hg. von Peter Propping und Heinz Schott. Bonn, Berlin: Bouvier 1992.

Ich verfasste hierzu den einleitenden Artikel:

Die Stigmen des Bösen: Kulturgeschichtliche Wurzeln der Ausmerze-Ideologie (S. 9-22)

Text neu eingescannt und in Form von Bilddateien direkt lesbar hier !

 

Advertisements