Zum Begriff des Seelenorgans bei Johann Christian Reil (1759-1813) (1988)

Dieser Artikel war für mich grundlegend, auf dem Weg von Freud über Mesmer zu Paracelsus (hier als PDF zum Download): 

Zum Begriff des Seelenorgans bei Johann Christian Reil (1759-1813).

In: Gehirn – Nerven – Seele. Anatomie und Physiologie im Umfeld S. Th. Soem­merrings. Hrsg. von Gunter Mann und Franz Dumont [Veröff. i. Auftr. d. Komm. für Geschichte d. Medizin u. d. Naturwissenschaften]. (Soemmerring-Forschungen; Bd. 3).

Stuttgart, New York: G. Fischer 1988; S. 183-210.

Advertisements

Fluidum: Magische Momente des Mesmerismus (2017)

Am 21.04.2017 erschien mein Buch im Verlag BoD – Books on Demand.

Wir demnächst auch online als E-Book erhältlich sein.

Hier das Cover mit Coverbild ( “Der Magnetiseur”, Zeichnung von D. Chodowiecky, 1790; Ausschnitt):

Fluidum.jpg

Im BoD Buchshop: 6,99 Euro plus Versandkosten

Ebenso bei Amazon

Die magnetische Heilmethode mit wissenschaftlichem Anspruch. Franz Anton Mesmers “thierischer Magnetismus” (1996)

Der Beitrag erschien in den von mir herausgegebenen Sammelband “Meilensteine der Medizin”, Dortmund 1996, S. 250-257 und S. 654 f.

Enthalten in der Datei ist auch das Vorwort des Herausgebers (S.9-11)

Paracelsus – Mesmer – Freud: Zum Verhältnis von Naturphilosophie und Heilkunde (1994)

Anlässlich des 60. Geburtstages von Eduard Seidler hielt ich den hier publizierten Vortrag
im Rahmen des betreffenden Wissenschaftlichen Symposiums am
21. April 1989 in Freiburg.
Der Beitrag erschien in: Genius loci. Beiträge des Wissenschaftlichen Symposion am 21. April 1989 in Freiburg im Breisgau anläßlich des 60. Geburtstages von Eduard Seidler. Hg. Von Gerhard Fichtner und Heinz Schott. Freiburg i. Br.: Hans Ferdinand Schulz 1994 (Freiburger Forschungen zur Medizingeschichte, Neue Folge; Sonderband), S. 55-64.

Carus zwischen Mesmer und Freud (1994)

Artikel:

Heinz Schott: Carl Gustav Carus zwischen Mesmer und Freud. In: Wissenschaftliche Zeitschrift der Technischen Universität Dresden 43 (1994). Sonderheft (Ganzheitsmedizin und Psychologie bei Carl Gustav Carus; Ethik in der Medizin); S. 23-27.

https://drive.google.com/file/d/0ByekXtB9kRIya29DVVBtMmI2SmM/view?usp=sharing

Carl Gustav Carus (1789-1869) hätte sowohl Franz Anton Mesmer (1734-1815) als auch Sigmund Freud (1856-1939) persönlich kennenlernen können. Ideengeschicthlich kann man ihn tatsächlich als ein Bindeglied zwischen dem Mesmerismus und der Psychoanalyse ansehen.